Die Sieger des Wurmlinger Pfingstritts seit 1920

Pfingstritt 1920

Pfingstritt 1973

Konnte kein Reiter nach zwei Durchgängen den Maien ergreifen und aus dem Kreis ziehen, so gewinnt der - durch das Los bestimmte - Pfingstbutz das Pfingstreiten.
     
1920 Alois Sieß  
...
1926
Albert Fuhrer
1928
Pius Biesinger
1930
Pius Brunnenmiller
1932
Josef Leins
1934
Franz Baur durch Pfingstbutz
1936
Ruppert Ehing
1949
Hugo Wachendorfer
1951
Erich Baur
1953
Erich Schäfer
1955
Ewald Dreher
1957
Josef Hartmann durch Pfingstbutz
1959
Herbert Brunnenmiller
1961
Adolf Fuhrer durch Pfingstbutz
1963
Heinz Rauscher durch Pfingstbutz
1965
Bernd Schiebel
1967
Eugen Märkle
1969
Heiner Schall durch Pfingstbutz
1971
Alfred Barthelmeß durch Pfingstbutz
1973
Edwin Uhlemann durch Pfingstbutz
1975
Gisbert Fuhrer
1977
Eugen Schneider
1979
Uwe Baur
1981
Gerhard Rebmann
1983
Oliver Reiß durch Pfingstbutz
1985
Achim Brunnenmiller
1987
Klaus Wolf
1989
Frank Brunnenmiller
1991
Armin Schmieder
1993
Oliver Fuhrer durch Pfingstbutz
1995
Frank Fuhrer
1997
Daniel Baur
1999
Tobias Barthelmeß
2001
Daniel Haug durch Pfingstbutz
2003
Markus Kohler durch Pfingstbutz
2005 Florian Leber durch Pfingstbutz
2007 Manuel Baur  
2009 René Stüber  
2011 Timo Renner durch Pfingstbutz
2013 Matthias Rebmann
2015 Marco Haug  
2017 Christoph Rebmann  

nach oben

Christoph Rebmann (2017)

Marco Haug (2015)

Mattias Rebmann (2013)

Timo Renner (2011)

René Stüber (2009)

Manuel Bauer • "echt gail!" (2007)

Florian Leber (2005)

[zurück]